Covid-19-Schutzmaßnahmen
(Stand: 01.07.2021)
 
Bei einer 7-Tage-Inzidenz unter 25 entfällt ab sofort auch an der FOS nach (!) Einnahme des Sitz- bzw. Arbeitsplatzes die Maskenpflicht. Die 7-Tage-Inzidenz für die Landeshauptstadt München liegt aktuell bei 10,0.

Diese Regelung gilt auch dann, wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. Selbstverständlich können sie freiwillig weiterhin eine Mund-Nasen-Bedeckung am Sitzplatz tragen.

Wenn Sie sich im Schulhaus oder im Klassenzimmer bewegen (bspw. in den Pausen, bei Toilettengängen oder wenn Sie sich im Klassenzimmer umherbewegen) gilt weiterhin die Maskenpflicht.
 
Alle weiteren Maßnahmen, wie z.B. Mindestabstand oder regelmäßiges Lüften, behalten ebenfalls ihre Gültigkeit.
 
Das dazugehörige kultusministerielle Schreiben finden Sie hier.


Testpflicht für alle Schüler*innen ab dem 12.04.2021
(Stand: 12.04.2021)
 
Ab dem 12.04.2021 müssen alle Schüler*innen einen einen negativen Selbstest, der an der Schule durchgeführt wird, oder einen negativen PCR- oder POC-Antigen-Schnelltest, der außerhalb der Schule von medizinisch geschultem Personal, z.B. Testzentrum, Arztpraxis oder Apotheken, durchgeführt wurde, vorweisen, um entweder am Präsenztag des Wechselunterrichts am Unterricht oder auch an Leistungsnachweisen teilnehmen zu können.

Die Details finden Sie hier.


Zentrale Leistungsnachweise im 2. Halbjahr 11te Klassen und deren Nachtermine
(Stand: 16.3.2021)

Hier finden Sie die Pläne der zentralen Leistungsnachweise für die 11. Klassen.
Bitte beachten Sie, dass die Tageszeit aus organisatorischen Gründen nicht langfristig festgelegt werden können, achten Sie diesbezüglich auf aktuelle Mitteilungen.

Nachtermine für die 11. Klassen 


Notengebung und Zeugnisse 11. Klassen sowie Vorklasse
(Stand: 25.02.2021)

Schulische Rahmenbedingungen

Der Distanzunterricht wird in der Vorklasse und in den 11. Klassen bis auf Weiteres fortgesetzt. Die Abschlussklassen bleiben bis auf Weiteres im Wechselunterricht.

 

Regelungen für die 11. Klassen

Leistungsnachweise: Es gibt nur noch eine Schulaufgabe für das gesamte Schuljahr 2020/21 in D, E, M, PP bzw. GW.
Wenn diese eine Schulaufgabe bereits geschrieben wurde, dann ist grundsätzlich keine weitere Schulaufgabe für das zweite Halbjahr zu erbringen. Wenn die Schulaufgabe noch nicht geschrieben ist, dann kann sie bis zum Ende des Schuljahres terminiert werden.

In jedem Pflicht- und Wahlpflichtfach der Jahrgangsstufe 11 sind für das gesamte Schuljahr 2020/21 sowohl schriftliche als auch mündliche Leistungen nach § 14 FOBOSO zu erbringen.

Für das gesamte Schuljahr 2020/21 sind entweder zwei sonstige Leistungen zu erbringen, wenn Kurzarbeiten geschrieben werden (eine Kurzarbeit und eine mündliche Leistung) bzw. drei sonstige Leistungen wenn Stegreifaufgaben geschrieben werden (mind. eine davon schriftlich). Noch fehlende Kurzarbeiten können auch bis zum Ende des Schuljahres terminiert werden.

Halbjahresergebnisse: Die so erzielten Ergebnisse für das gesamte Schuljahr werden zur Bildung beider Halbjahresergebnisse 11/1 und 11/2 herangezogen.

Ersatzprüfungen: Schüler*innen, die sich durch diese Regelung benachteiligt fühlen, können im September 2021 eine Ersatzprüfung ablegen. Nach Anmeldung zur Ersatzprüfung gilt das Ergebnis der Ersatzprüfung verbindlich als Halbjahresergebnis 11/1 und 11/2.

Probezeitentscheidungen: Die Probezeitentscheidung wird auf der Basis der bis dahin vorliegenden Leistungen und im Lichte der Einschränkungen durch die Pandemie getroffen. Die Schüler*innen erhalten eine Bescheinigung über die bestandene, verlängerte oder nicht bestandene Probezeit. Die Verteilung der Bescheinigungen erfolgt erst im Wechselunterricht. Die Bescheinigungen über eine nicht bestandene Probezeit werden zugeschickt.

Zwischenzeugnisse: Abweichend von § 26 Abs. 1 FOBOSO und § 46b Abs. 10 Nr. 4 BaySchO wird für die Jahrgangsstufe 11 KEIN Zwischenzeugnis ausgestellt. Am Ende des Schuljahres erhalten die Schüler*innen ein Jahreszeugnis.

 

Regelungen für die Vorklasse:

Leistungsnachweise: Es gibt nur noch eine Schulaufgabe für das gesamte Schuljahr 2020/21 in D, E und M. Wenn die Schulaufgabe noch nicht geschrieben ist, dann kann sie bis zum Ende des Schuljahres terminiert werden.

In jedem Pflicht- und Wahlpflichtfach der Vorklasse sind für das gesamte Schuljahr 2020/21 sowohl schriftliche als auch mündliche Leistungen nach § 14 FOBOSO zu erbringen.

Für das gesamte Schuljahr 2020/21 sind entweder zwei sonstige Leistungen zu erbringen, wenn Kurzarbeiten geschrieben werden (eine Kurzarbeit und eine mündliche Leistung) bzw. drei sonstige Leistungen wenn Stegreifaufgaben geschrieben werden (mind. eine davon schriftlich). Noch fehlende Kurzarbeiten können auch bis zum Ende des Schuljahres terminiert werden.

Halbjahresergebnisse: Die so erzielten Ergebnisse für das gesamte Schuljahr werden zur Bildung beider Halbjahresergebnisse VK/1 und VK/2 herangezogen.

Ersatzprüfungen: Nur Schüler*innen, die die Eignung für die FOS über die Vorklasse nachweisen müssen, können die Option Ersatzprüfungen wählen, wenn sie sich benachteiligt fühlen sollten. Diese Ersatzprüfungen finden zum Ende des Schuljahres 2020/21 statt.

Zwischenzeugnisse: Abweichend von § 26 Abs. 1 FOBOSO und § 46b Abs. 10 Nr. 4 BaySchO wird für die Vorklasse KEIN Zwischenzeugnis ausgestellt. Am Ende des Schuljahres erhalten die Schüler*innen ein Jahreszeugnis.
 

Dieses Video zeigt, auf welchen Wegen man über die Fachoberschule zum Abitur gelangen kann. tv show

fosbos

Ab sofort sind ausgewählte Publikationen des Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus mit der Kiosk-App "Schule in Bayern" abrufbar.

Installationshinweise finden Sie hier: Appstores